*heutige Produktionsstätte (Werk Neulehe)
*heutige Produktionsstätte (Werk Wangerland)
HISTORIE
1985
Erwerb neuer Torfabbauflächen in Apen.
Erweiterung des Lagerplatzes um ca. 10000 Paletten.
Gründung des Unternehmens von Heidi und Nikolaus Wilshusen mit der Tätigkeit des Torfein- und verkaufs.
2007
Schaffung der Premiummarke „WILSAFLOR“.
2009
Erwerb von Torfabbauflächen in Neulehe.
Durch den eigenen Torfabbau wurde Hochmoortorf vertrieben.
1994/1995
Umstellung der Logistik um informelle Kontakte und einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen. Der Versand wird von eigenem Fuhrpark und auch von vertraglich verpflichteten Spediteuren zuverlässig abgewickelt, sodass das Haupt- merkmal auf nachhaltigen Abbau und verbesserte Rezepturen unserer Produkte gerichtet ist.
2011
1997
Aufbau von Produktionsstätte und Hallen mit befestigten Paletten-Stellplätzen in Surwold. Produktion und Fertigung verschiedener Erden-, Torf- und Rindenprodukte mithilfe der errichteten Abfüllstraße.
Die durchschnittliche Tagesleistung betrug 1-3 Lkw-Ladungen pro Tag.
2012
Mit ALPHAPLAN wurde ein leistungsfähiges Warenwirtschaftssystem eingeführt, um auf alle Anforderungen reagieren zu können.
Spitzen-Verladung von ca. 100 Lkw-Ladungen pro Tag.
1999
Erwerb des heutigen Betriebsgeländes in Neulehe zwischen eigenen und gepachteten Torfabbauflächen.
Neubau von Fertigungs- und Lagerhallen für Rohstoffe.
Errichtung von 4 vollautomatischen Abfüll-Straßen mit einer Tagesleistung von ca. 40 Lkw-Ladungen pro Tag.
Befestigung von Freiflächen für ca. 4000 Palettenstellplätze.
2013
Schaffung der Qualitätsmarke „SANAFLOR“.
Erweiterung des Lagerplatzes um ca. 20.000 m³ Torf.
Ausbau der Vertriebswege in Deutschland und durch Kooperationspartner in den nahen Osten.
Übernahme des Erdenwerkes FLORMARIS in Wangerland.
Erweiterung des Sortiments um:
- Flormaris®
- Terropa®
- Fruterra®
- Fruhstorfer Erden
Erweiterung der Rohstofffläche um 10000qm.
2014
Zukauf und Pachtungen von weiteren Torfabbauflächen in Neulehe.
1999/2002
Zerstörung der neuen Produktionsstätte durch Brandstiftung.
2002
2003
Fertigstellung der neu erbauten Produktionsstätte und Lagerhallen.
Erweiterung der Paletten-Stellflächen und Erwerb von neuestem Maschinenfuhrpark.
2015
Erweiterung hochwertiger Maschinen u.a. Radlader, effektive Siebanlage.
Kauf eines neuen Schubboden-Lkws.
Kontinuierlicher Ausbau des Sortiments und des damit verbundenen Lagerplatzes.
2005
Ausfuhr von ca. 70-80 Lkw-Ladungen pro Tag durch eigenen Fuhrpark und vertraglich verpflichtete, leistungsstarke Speditionsunternehmen.
Wilsaflor GmbH & Co. KG  |  Papenburger Grenzweg 1  |  D - 26909 Neulehe  | Tel.: +49 (0)4968 - 96919-0  |  Fax.: +49 (0)4968 - 96919-19  |  info@wilsaflor.de